Röda Hus

Kaffeekränzchen & Rezept Blaubeer- Frischkäsetorte

17. August 2015
Hallo meine Lieben,
letztes Wochenende habe ich meine lieben Freundinnen zum Kaffeekränzchen eingeladen.
Wir verabreden uns immer reihum, mal abends, mal zum Brunch oder zum Kaffee abhängig davon wie es gerade passt.
Ist ja nicht immer einfach einen Termin zu finden, ihr kennt sicher dieses leidige Probelm, oder? ? Schmunzel ?
Ich finde es sehr schön, dass wir die Zeit finden und uns freischaufeln um dieses Treffen aufrecht zu halten.
Diesmal haben wir uns zum Kaffeekränzchen verabredet.
Das Wetter spielte mit und somit konnten wir meinen selbstgebackenen Blaubeerkuchen und eine Tasse Kaffee auf der Veranda genießen.
Das Rezept für die Blaubeer-Frischkäsetorte findet ihr weiter untern.
Bevor alles vernascht wurde, habe ich ein paar Bilder für euch eingefangen.
Im Anschluss haben es sich meine Mädels auf der Hollywoodschaukel bequeme gemacht und wir haben herrlich Stunden im Garten verbracht.
Mit einem eisgekühlten Glas Hugo rosé ließ es sich so gut aushalten.
Schön einfach mal zu plaudern und vom Hölzchen zum Stöckchen zu kommen.
Schnatt…schnatt……schnatt…
Kommt ich nehme euch mit!
Die Sonne lacht und es ist angerichtet.
Blaubeerkuchen
Blaubeer-Frischkäsekuchen

Zutaten:

150 g Butterkekse
125 g flüssige Butter
6 Blatt Gelatine
300g Blaubeeren
200g Himbeeren
400 g Doppelrahmfrischkäse/Exquisa
400 g Schlagsahne
100 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
Zubereitung:
Kekse fein zerbröseln.
Mit der Butter mischen und auf dem mit Backpapier belegten Boden einer Springform verteilen.
 Fest drücken und kalt stellen.
Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Beeren waschen, abtropfen lassen.
Frischkäse mit Zucker und Vanillezucker vermengen.
Sahne steif schlagen. Gelatine tropfnass in einen kleinen Topf geben und bei geringer Hitze auflösen.
Gelatine in die Frischkäsemasse geben und die geschlagene Sahne vorsichtig unterheben.
Blaubeeren unterheben. (Ein paar Blaubeeren für die Garnierung aufbewahren.)
Die Beerencreme auf dem Keksboden verteilen, glatt streichen und mindestens 4 Stunden kalt stellen.
Vor dem Servieren mit Blaubeeren und Himbeeren verzieren.

Fertig….Zeit zum genießen

 
 
 
Alles steht bereit
Füße hoch und den Nachmittag genießen
Euch eine schöne Woche!
Macht es euch nett.

7 Kommentare

  • Antworten Eclectic Hamilton 18. August 2015 um 05:41

    Mmmmh die Torte sieht soooo köstlich aus!
    Der Mittag war bestimmt ganz toll. Und deine Gartenbilder sind auch wunderschön!

    Greetings & Love
    Ines

  • Antworten Zauber Sterne 18. August 2015 um 06:11

    Liebe Matilda
    Mmmmh kannst du mal ein Stück "rüberbeamen?" Deine Fotos und dein Zuhause sieht aus wie aus einem Prospekt – wunder-, wunder-, wunderschön anzuschauen.
    Ich wünsche dir einen sonnigen Tag
    Herzliche Grüsse
    Mirjam

  • Antworten quiltcat 18. August 2015 um 12:15

    ha<llo matilda,
    einfach schön deine bilder vom kafeekränzchen, da würde man gerne mitnaschen da auch die umgebung bei dir ganz toll ist.
    übrigens nochmal lieben dank für das biskuitrollenrezept, ist mir das erste mal nach unzähligen misserfolgen gelungen, gibts jetzt öfters.
    schöne woch noch
    lg elfriede

  • Antworten Annika 18. August 2015 um 17:11

    Liebe Matilda,
    ich komme mit der Schönheit dieses Posts gerade nicht klar. Ich habe deinen Blog gerade erst entdeckt und liebe ihn schon!
    Allein der Kuchen lacht mich schon an, aber alles ist soo zauberhaft dekoriert und hergerichtet, einfach wunderschön!
    Ich träume später auch ein mal von einem Schwedenhaus.. hach 🙂

    Alles Liebe,
    Annika von Tilts

  • Antworten tatjana 20. August 2015 um 04:59

    Liebe Matilda,
    nun musste ich doch auch mal auf deinen Blog hüpfen :-).
    Ganz zauberhaft schaut es bei dir aus, ein absoluter Traum, so schön dein Garten und der wundervoll gedeckte Tisch, ganz zu schweigen von der Nascherei, das sieht so was von lecker aus.
    Mir gefällt es sehr gut bei dir, ich komme ganz bestimmt wieder, herzlich das Reserl

  • Antworten minttraum 22. August 2015 um 16:27

    Ich wäre sehr gern dazu gekommen zu eurem Kaffeekränzchen. ES ist alles so liebevoll dekoriert worden von dir und der Kuchen sieht köstlich aus.

  • Antworten Petra Wollenberg 2. September 2015 um 05:27

    Hallo Matilda,
    ist das schön bei dir. Werde erstmal in Ruhe deinen Blog bestaunen. Wir haben ein altes Bauernhaus im Sauerland. Bin auch gerade dabei einen Blog zu erstellen.
    Lieblingslandgrüße, Petra

  • Kommentar verfassen

    %d Bloggern gefällt das: